KREMLIN AG
KREMLIN AG

Einladung zur außerordentlichen Hauptversammlung der Kremlin AG gemäß § 122 Abs. 3 AktG

Sehr geehrter Leser,

 

aufgrund der besonderen Bedeutung der für den 18. November 2016 eingeladenen außerordentlichen Hauptversammlung finden Sie hier einen eigenen Menupunkt mit Informationen zu der Veranstaltung.

Am 13. Oktober 2016 hat die Beteiligungen im Baltikum AG zu einer außerordentlichen Hauptversammlung der Kremlin AG geladen. Dazu erhielt die Kremlin AG von der Beteiligungen im Baltikum AG per email den Wortlaut der Einladung noch am gleichen Tag zugeschickt. Der der Einladung zu Grunde liegende Beschluss des Amtsgerichts Hamburg liegt der Gesellschaft bislang nur als pdf vor.

 

Anliegend erhalten Sie neben dem Text der Einladung weitere Informationen zur Tagesordnung. Bitte beachten Sie auch, dass die Einladung nicht von der Kremlin AG veröffentlicht wurde und die Kremlin AG erst am Tage der Veröffentlichung von dem Inhalt der Einladung Kenntnis erhielt. Auf den Inhalt der Einladung hat die Kremlin AG daher keinen Einfluss gehabt. Die Kremlin AG erhielt zudem den Hinweis, dass in der Einladung Fristen teilweise so angegeben sind, dass es technisch nicht möglich erscheint, Eintrittskarten oder Vollmachten fristgerecht für eine Teilnahme an der Hauptversammlung an die Aktionäre zu verschicken. Der Kremlin AG ist nicht bekannt, wie die Beteiligungen im Baltikum AG sichergestellt hat, das die für eine ordnungsgemäße Abhaltung der Hauptversammlung vorgegebenen Fristen auch eingehalten werden.

Ferner macht die Kremlin AG darauf aufmerksam, dass das Amtsgericht Frankfurt am Main am 25. Juli 2016 die vorläufige Verwaltung des Vermögens der Kremlin AG angeordnet hat. Dies bedeutet insbesondere, dass die Kremlin AG Verfügungen nur mit Zustimmung des vorläufigen Insolvenzverwalters vornehmen darf. Dies gilt auch für Maßnahmen, die gegebenenfalls im Zuge der Vorbereitung oder Durchführung dieser Hauptversammlung erforderlich werden.

Ihre Teilnahme an der Hauptversammlung ist wichtig, damit Sie Ihre Rechte als Aktionär geltend machen können. Daher würde ich mich freuen, wenn Sie persönlich an der Hauptversammlung teilnehmen können. Sollte Ihnen dies nicht möglich sein, bitte ich Sie, Ihre Aktien durch einen Bevollmächtigten vertreten zu lassen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Hermann Mindermann

(Vorstand)

Nachstehend finden Sie das von der Beteiligungen im Baltikum AG an die Kremlin AG per email geschickte Dokument mit dem Einberufungsverlangen, Ergänzungsverlangen von Aktionären, ergänzende Informationen zur Hauptversammlung, sowie weitere für die Beurteilung der Tagesordnung relevante Unterlagen:

ePaper
Teilen:

Ergänzung der Tagesordnung

ePaper
Innerhalb der in der Einladung zur außerordentlichen Hauptversammlung vorgesehenen Frist ging bei der Kremlin AG ein Verlangen auf Ergänzung der Tagesordnung von der Aktionärin Deutsche Balaton AG ein.

Teilen:

Ergänzende Informationen zur Tagesordnung

ePaper
Bitte beachten Sie, dass diese Unterlage nicht von der Beteiligungen im Baltikum AG stammt.

Teilen:

Formular zur Erteilung einer Vollmacht

ePaper
Bitte beachten Sie, dass das nachstehende Formular von der Beteiligungen im Baltikum AG stammt und nicht von der KREMLIN AG.

Teilen:
Tätigkeitsbericht des Vorstands für die Zeit vom 30. Mai 2016 bis zum 4. November 2016
Der Tätigkeitsbericht gibt einen Überblick über die Tätigkeit des Vorstands. Für die Beantwortung weiterer Fragen wenden Sie sich bitte an info /at/kremlin-aktie . de
Tätigkeitsbericht pdf.pdf
PDF-Dokument [5.1 MB]
Schreiben des Aufsichtsratsvorsitzenden an die Aktionäre
2016 November Brief des ARV der Kremlin [...]
PDF-Dokument [37.9 KB]
Weitere Ergänzung der Tagesordnung
Am 11. November 2016 erfolgte eine zweite Ergänzung der Tagesordnung.
Veröffentlichung vom 11.11.2016.pdf
PDF-Dokument [268.8 KB]
Bewertungs- und Bilanzierungsprobleme mit dem Jahresabschluss 2014
Die KREMLIN AG hat eine Unterlage mit dem Titel "Geschäftsbericht 2014" veröffentlicht, in der insbesondere ein sogenannter Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2014 enthalten ist. Der nachstehende Vermerk geht auf Auffälligkeiten in dieser Unterlage ein.

Die KREMLIN AG weist darauf hin, dass der Bestätigungsvermerk der Abschlussprüfer zum Jahresabschluss und Lagebericht für das Geschäftsjahr 2014, der in der Unterlage "Geschäftsbericht 2014" gezeigt wird, zwischenzeitlich widerrufen wurde.
Bewertungs- und Bilanzierungsprobleme im[...]
PDF-Dokument [505.2 KB]

 

.

 

.Pressemitteilung vom 12. Oktober 2016

KREMLIN AG: Hauptversammlung

Einberufungsverlangen
 

Frankfurt (pta046/12.10.2016/19:03) - Die Kremlin AG hat erfahren, dass die Beteiligungen im Baltikum AG durch Beschluss des Amtsgerichtes Hamburg vom 30. September 2016 ermächtigt wurde, eine Hauptversammlung für die Kremlin AG einzuberufen.

 

Der Ermächtigung soll ein Einberufungsverlangen der Beteiligungen im Baltikum AG vom 7. Juni 2016 zu Grunde liegen. Ein solches Schreiben ging auch bei der Kremlin AG ein. Dagegen hat die Kremlin AG auf die anschließende Aufforderung zum Nachweis des Aktienbestandes bislang von der Beteiligungen im Baltikum AG lediglich eine email-Nachricht erhalten. Auch deshalb scheint das Verlangen noch nicht wirksam gestellt worden zu sein.

 

Der Beschluss des Gerichts setzt ein entsprechendes gerichtliches Verfahren voraus. Einen Hinweis auf die Existenz eines solchen gerichtlichen Verfahrens hatte die Kremlin AG über eine Presseveröffentlichung der Beteiligungen im Baltikum AG erhalten und vorsorglich mit Datum vom 20. Juni 2016 einen Schriftsatz an das Gericht für den Fall, dass ein solches Verfahren besteht oder beantragt wird, geschickt. Eventuell hat das Amtsgericht diesen Schriftsatz bei seiner Entscheidung nicht berücksichtigt.

 

Die Einberufung einer Hauptversammlung durch die Kremlin AG selbst ist zwar auch geplant, scheiterte aber bislang an den fehlenden finanziellen Ressourcen. Die Gesellschaft befindet sich zudem derzeit im Insolvenzstatus. Aber auch vor der Insolvenzantragstellung hatte die Kremlin AG keine verfügbaren Mittel, um eine Hauptversammlung durchführen zu können. Der Gesellschaft liegt auch kein Angebot eines Aktionärs vor, die Kosten einer Hauptversammlung zu übernehmen.

Die Kremlin AG macht darauf aufmerksam, dass die Beteiligungen im Baltikum AG gegenüber der Kremlin AG angebliche Forderungen geltend macht, denen nach Auffassung der Kremlin AG die Einrede des §814 BGB entgegensteht.

 

Ausweislich der von der Beteiligungen im Baltikum AG heute an die Kremlin AG geschickten email soll die Einberufung morgen im Bundesanzeiger veröffentlicht werden. Die Gesellschaft wird beim Amtsgericht Hamburg die Unterlagen zu dem Verfahren einschließlich des dort von der Beteiligungen im Baltikum AG gestellten Antrages und den weiteren Schriftwechsel anfordern, um sich mit dem Inhalt vertraut machen und gegebenenfalls in Frage kommende weitere Schritte prüfen zu können.

 

Frankfurt am Main, den 12. Oktober 2016

 

Der Vorstand

 

 

Kremlin AG

 

Sitz:

Hamburg

 

Verwaltung und Geschäftsanschrift:

Hochfeldweg 21

89555 Steinheim

 

Tel.: 07329-2512005

Fax: 07329-9180928

 

info@kremlin-aktie.de

www.kremlin-aktie.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kremlin AG